Die Kursleiter

Tobie Miller

Die kanadische Drehleier-Spielerin, Blockflötistin und Sängerin Tobie Miller studierte Aufführungspraxis Alter Musik in Montreal und führte danach ihre Studien an der Schola Cantorum Basiliensis in Basel fort. Für ihre Arbeit auf der barocken Drehleier und ihre Transkription der Bach‘schen Solowerke für Cello und Violine für die Drehleier erhielt sie ein Stipendium des Kanadischen Kulturrates.

Tobie Miller lebt in Basel, wo sie als Solistin und mit verschiedenen Ensembles auftritt, wie dem Ensemble Baroque de Limoges, Les Musiciens de Saint Julien, Per-Sonat, Le Miroir de Musique, Leones, und mit ihren eigenen Gruppen, La Rota und Ensemble Danguy. 


Peter Rabanser

Er spielt u.a. Oud, Chalumeau, Dudelsäcke, Tamburello.

Peter Rabanser erlernte erst klassische Gitarre in Innsbruck, doch schon bald spezialisierte er sich auf osteuropäische, türkische und arabische Zupf- und Rohrblatt-Instrumente und beschäftigte sich intensiv mit der Erforschung europäischer und orientalischer Musiktraditionen. Er begründetet 1983 mit Marco Ambrosini das Ensemble "Oni Wytars"; seither internationale Konzerttätigkeit, CD- und Rundfunkaufnahmen u.a. mit dem "Yalla Babo Express Orchestra"(D), mit dem er 2004 Preisträger des “RUTH-newcomer” Weltmusikpreises war.

 



Ralf Gehler

studierte Europäische Ethnologie und Neuere und Neueste Geschichte. Mehrere Jahre war er als freiberuflicher Volksmusikant und Lehrer für Traditionelle Musik tätig. Publikationen zur Musikgeschichte und Musikarchäologie, Promotion 2012 zur mecklenburgischen Volksmusikgeschichte. Seit 2014 freiberuflich, u.a. am „Zentrum für Traditionelle Musik“ am Freilichtmuseum für Volkskunde in Schwerin-Mueß. Er  musiziert in den Projekten „Malbrook“, „Pipenbockorchester“ und „The Irish Dutchman Session“.



Marinette Bonnert

Mit 12 Jahren beginnt sie Akkordeon bei Louis Spagna zu lernen. Seit vielen Jahren gibt sie ihre Erfahrung an andere Tanzbegeisterte und Musiker in Workshops, Konzerten und Tanzaufführungen sowohl in Belgien als auch im Ausland weiter. Gleichzeitig hat sie Rhythmik in der belgischen Dalcroze Schule gelernt und hat sich in der Ausbildung von Tänzen und traditionnellen Spielen für Kinder spezialisiert, indem sie 4 Jahre in Schulen der Region Brabant Wallon für Jugendliche gearbeitet hat.

 

Sie spielt u.a. in den Bands 21 Boutons, Bon matin und Havelange.