Die Kurse und ihre Dozenten

Drehleier mit Tobie Miller, Basel

Der Fokus des Kurses liegt auf den verschieden-en Spieltechniken für die linke und rechte Hand: Fingersätze, Verzierungen, Schnarre, Détaché, Dynamik. All dies führt zu einer größeren Bandbreite an Ausdrucksmöglichkeiten auf der Drehleier. Teilnehmer sollen gute Basiskennt-nisse (4er Schlag, traditionelle Spielweise...), und ein Instrument in spielbarem Zustand in der Stimmung C/G besitzen.


diatonisches Akkordeon in G/C mit Marinette Bonnert, Gerpinnes/Belgien

Wir arbeiten am Zusammenspiel in der Gruppe, ausgehend von Stücken, die für unterschiedliche Niveaus angepasst werden können. Außerdem beschäftigen wir uns mit dem Impuls, den wir den TänzerInnen geben. Wir werden an den Akkorden arbeiten und - falls gewünscht - an der dritten Reihe. Bitte bringt ein Aufnahme-gerät und Notenpapier mit.


Ensemblekurs „ein kleines Balkan-Orchester“- mit Peter "Pierino" Rabanser, Forli/Italien

Im 2/4 bis 11/8 Takt von der Donau bis zum Bosporus!

Tanzmusik und mehrstimmige Lieder vom Balkan für alle Sänger und Instrumentalisten,

die diese Musik mit ihren Rhythmen, Improvisationen und einzigartigen Harmonien lieben.

Alle Instrumente sind willkommen!


Dudelsack mit Ralf Gehler, Schwerin

Dudelsäcke – groß und klein - das Zusammenspiel von Sackpfeifen in G und D

Traditionelle Tanzmusik des 18. und 19. Jh.s aus Mitteleuropa steht im Mittelpunkt des Kurses. Die Melodien wurden für die Sackpfeife aufbereitet. Ein sauberes, meist zweistimmiges, einfaches Zusammenspiel mit dem richtigen Groove wird angestrebt. Kein Hochleistungs-sprint sondern Volkslauf in schöner Natur!